Bleibt offen – Apotheke, Bäcker & Co.
Alle Geschäfte, die weiterhin geöffnet sind.
Open Source kostenlos werbefrei nicht-kommerziell Open Data

Presse

Zusammenfassung

„Bleibt offen“: die gemeinschaftliche Karte aller Geschäfte, die weiterhin geöffnet sind #COVID19

„Bleibt offen“ ist ein unverzichtbares Hilfsmittel, um unnötige Wege zu geschlossenen Geschäften zu vermeiden und so die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Die kollaborative Karte erlaubt es jedem, offene Geschäfte zu finden und Infos über geöffnete Orte mit wenigen Klicks zu teilen.

Die Webseite ist seit dem 9. April in Deutschland, der Schweiz und Österreich verfügbar. Die Karte kann unter www.bleibtoffen.org abgerufen werden, mobile Apps für Android und iOS folgen demnächst. Das „Bleibt offen“-Team ruft alle Bürger*innen auf, ihr lokales Wissen zu teilen und so auf effiziente Weise für alle verfügbar zu machen. Das Werkzeug entwickelt sich täglich weiter, wird ständig verbessert und um weitere nützliche Informationen erweitert.

Zur Entstehung

Ab dem 17. März haben sich Freiwillige aus dem Pariser Vorort Montrouge zusammengetan und zunächst eine lokale Karte mit geöffneten Geschäften erstellt. Das örtliche Rathaus informierte darüber und das Team erhielt schnell zahlreiche E-Mails von Bürger*innen, die ihr Wissen über die Webseite weitergeben wollten.

Ab dem 1. April haben sich Freiwillige aus Deutschland und der Schweiz vernetzt, um das Projekt auch im deutschsprachigen Raum verfügbar zu machen. Seit dem Start am 9. April haben Bürger*innen bereits Infos zu zahlreichen Orten geteilt.

Über das Team

Das ehrenamtliche Team besteht aus sechs Aktiven aus der Community von OpenStreetMap, einer freien und gemeinschaftlich erstellten Weltkarte, deren Daten lizenzkostenfrei eingesetzt werden darf und die Grundlage von „Bleibt offen“ bilden. Alle Informationen, die im Rahmen des Projekts geteilt werden, werden im Rahmen des OpenStreetMap-Projekts verfügbar gemacht.

Pressekontakt

Pressemitteilungen

Medien

Logo vertikal
Logo horizontal
Logo mobil
Banner
Banner alternativ

Screenshots

Berlin
Strasbourg
Zürich